Einen Augenblick, bitte!

Video abspielen

Geyserhaus e.V. und Gewandhausorchester Leipzig präsentieren:

Ein Theater-Spaziergang mit Musik, Tanz und Objekten

 

Wir laden in unserem Projekt dazu ein, Zeit und ihre verschiedenen Dimensionen erlebbar und hörbar zu machen. In genreübergreifenden Workshops ab Sommer 2021 erarbeiten die Teilnehmenden Texte, Szenen, Objekte, Musik und Choreographien zum Thema Zeit. In einer Projektwoche vom 4. bis 10. Oktober 2021 werden alle Workshopergebnisse zusammengeführt und als großer “szenischer Parcours” über verschiedene Stationen im Leipziger Norden öffentlich präsentiert.

Als roter Faden dient die Musik von Johann Sebastian Bach, die eine besondere Beziehung zur Zeit offenbart, durch ihre klare Rhythmisierung, die kunstvolle Strukturierung von Wiederholung und Variation einerseits und andererseits durch ihre Leichtigkeit, mit der sie scheinbar ohne Anfang und Ende dahinströmt. Gespielt wird sie von fünf Blechbläsern des Gewandhausorchesters und dem Soundkünstler Fritz Brückner.

Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk. Ina Deter
Workshops :
  • Biografisches Schreiben
  • Tanz/Choreographie/Schauspiel
  • Soundtrack des Lebens
  • Schaumstoff-skulpturen

Gemeinsam gehen wir in die Schreibwerkstatt.

Unser Material: Die Erinnerungen der Teilnehmer*innen. Erinnerungen an Ereignisse und Erfahrungen, manchmal auch „nur“ an Gefühle, Vorstellungen, deren Erfüllung – oder ihre Enttäuschung. Möglich ist Großes und auch ganz Kleines. Oft liegt in einem winzigen Moment das Große verborgen, der Kristallisationspunkt für eine ganze Lebensgeschichte, der Punkt, von dem aus alles einen Sinn ergibt.

Gemeinsam entwickeln wir daraus biografische Kurzgeschichten.

Das literarische Handwerkszeug dazu liefert der Workshopleiter Tobias Rohe, der als Autor, Redakteur und Übersetzer für Film, Theater und Rundfunk tätig ist.

Immer mehr Menschen posten Erlebnisse und Situationen als zeitlich verdichtete Sequenzen auf Videoplattformen wie Youtube oder TikTok und werden dabei oft selbst künstlerisch aktiv. Daran wollen wir anknüpfen:

 

Aus biographischen Texten einer Schreibwerkstatt entwickeln die Teilnehmenden gemeinsam mit der Choreographin Marlen Schumann und dem Schauspieler Stefan Ebeling Tanz- und Theaterszenen, die bei zwei Abschlussaufführungen live präsentiert werden.

Zusätzlich filmen und gestalten die Teilnehmenden kurze Handy-Videos zum Thema Zeit, die in die Abschlussaufführung integriert und online ausgestellt werden können.

Der Soundtrack zu den in biografischen Kurzgeschichten und Tanz- und Theaterszenen wird gemeinsam mit dem Leipziger Soundkünstler Fritz Brückner und mit Blechbläsern des Gewandhausorchesters aus der Musik Bachs entwickelt. Klassische Musik wird mit dabei mit Rhythmuseffekten, Loops und elektronischen Klängen verjüngt und neu abgemischt.

Der Workshop richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, gern mit musikalischen Vorkenntnissen und instrumentellen Fähigkeiten, ist aber keine Bedingung!

In diesem Workshop gestalten wir Kunstobjekte und Bühnenbilder aus Schaumstoff. Schaumstoff ist ein ganz besonderes Material - es ist elastisch, nachgeband, stabil, weich, formbar und wir können ihn einschnüren, beschneiden, verbinden, verkleben, bemalen oder stapeln. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Habt ihr Interesse, an einem der Workshops teilzunehmen? Dann meldet euch bei

Anja Stadler oder Damian Kauba: mms@geyserhaus.de oder unter 0341 – 912 7497

Die Workshopteilnahme ist kostenlos.

  • 00Tage
  • 00Stunden
  • 00Minuten
  • 00Sekunden

Das Projekt wird freundlich unterstützt von:

Fonds Soziokultur, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Stadt Leipzig